Damals...

Feuerwehrhaus

Baubeginn: 10. März 1976

Einweihung: 20. März 1977

Finanzierung:

Planungen unentgeltlich

Gemeinde (Bauherr): ca. 12000 DM

Freistaat Bayern: ca. 34000 DM

Landkreis Altötting: ca. 10000 DM

Brandversicherung: ca. 3500 DM

Eigenleistung Mitglieder/Nichtmitglieder: über 4500 Arbeitsstunden im Wert von über 80000 DM

Spenden / unentgeltliche Leistungen verschiedener Firmen

Gesamtwert: ca. 140000 DM

Ausstattung:

Platz für zwei Großfahrzeuge

Schlauchwasch- und Trockenanlage

Aufenthalts- und Schulungsraum

Nebenräume

FW - Geräteraum

Umbau eines Teils der Fahrradhalle 1982

Gesamtkosten: ca. 11000 DM

Eigenleistung: 377 Arbeitsstunden im Wert von etwa 6000 DM

Gemeinde Perach: ca. 4000 DM

Landkreis Altötting: ca. 1000 DM

Feuerwehrhaus - Anbau

Baubeginn: 03. August 1993

Einweihung: 01. Mai 1994

Gesamtkosten: ca. 72000 DM (Anbau und einige Erweiterungen)

Gemeinde: Rohbau samt Tor, Türen, Fenster und Außenputz

Eigenleistung: ca. 2500 Arbeitsstunden

Quelle: Alois Stockner, Festschrift zum 125-jährigem Gründungsfest 1999



... und heute...

Löschgruppenfahrzeug LF 8/6

 

Florian Perach 43/1

Fahrgestell: Mercedes Benz 917 AF

Aufbau: Firma Metz, Karlsruhe

Erstzulassung: November 1993

Motorleistung: 121 Kw / 170 PS

zul. Gesamtgewicht: 9,5 t

Besatzung: 1/8

Heckpumpe: 800 l/min bei 8bar

                                                                                               Löschwassertank: 600 l

                                                                                              Tragkraftspritze: Ziegler TS 8

                                                                                               Pressluftatmer: 4

 

                                                                                               Das Fahrzeug kann aufgrund der Beladung für eine Löschgruppe zur Brandbekämpfung,  

                                                                                               hierbei überwiegend zur Wasserentnahme und -fortleitung,

                                                                                               sowie zur einfachen technischen Hilfeleistung eingesetz werden.

                            

                                                                                              

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

 

Funkrufname: Florian Perach 20/1

Fahrgestell: Mercedes Benz 1328 AF (Atego)

Aufbau: Firma Schlingmann, Dissen

Erstzulassung: Mai 2004

Motorleistung: 205 Kw / 280 PS

Gesamtgewicht: 13,5 t

Besatzung: 1/5

Heckpumpe: 2400 l/min

                                                                                               Löschwassertank: 2400 l

                                                                                               Schaummitteltank: 200 l

                                                                                               4  Pressluftatmer

                                                                                               Hydraulischer Rettungsatz

                                                                                               Überdrucklüfter

                                                                                               Be- und Entlüftungsgerät Auer

                                                                                               Gerätesatz Absturtzsicherung

                                                                                               Stromerzeuger 13kVA

                                                                                                                                                                                 

                                                                                               Das Fahrzeug wird aufgrund seiner Beladung als Erstangriffsfahrzeug für Brandeinsätze,

                                                                                               sowie zur erweiterten technischen Hilfeleistung eingestetzt.

                                                                                               Die umfangreiche Zusatzausrüstung deckt ein breites Aufgabenspektrum ab.

Mehrzweckfahrzeug MZF

 

Funkrufname: Florian Perach 11/1

Fahrgestell: Mercedes Benz Kombi

Erstzulassung: September 1986

Motorleistung: 70 Kw / 95 PS

zul. Gesamtgewicht: 3,5t

Besatzung: 1/7

 

Das Fahrzeug kann zum Aufbau einer Führungsstelle bei größeren Einsätzen

und/oder als Transportfahrzeug für Mannschaft und Gerät eingestetzt werden.

                                                                                               Zudem dient es als Zugfahrzeug für den Schlauch- und Mehrzweckanhänger.

 

 

                                                                                               Schlauchanhänger

 

                                                                                               Erstzulassung: 1978

                                                                                               Eigenbau von Fenk Josef und Oberwesterberger Mathias

                                                                                               500m B-Druckschläuche in Buchten



Freiwillige Feuerwehr Perach 

Schulstraße 2, 84567 Perach

Telefon: 08670 - 1564

E-Mail: vorstand@ffw-perach.de